• 171221 Homepage 0268 Header Flurgefuester
  • 180111 Homepage 0268 Header TeatroInCerca
  • 180129 Homepage 0268 Header Strabande Late Night Show
  • 10 vor 8 Improvistationstheater
  • 0268 Header Homepage Storykeller Carmela Marinelli Erstin Lauterbach
  • 0268 Header Homepage Storykeller Michl Zirk
  • 0268 Header Homepage Storykeller GeschichtenmiXXer
  • 0268 Header Homepage Sw Collage

Vorschau


Spielzeit

08.02.-17.03.

 

Theater
Psychokrimi

Flurgeflüster

Mi-Sa 20:00 Uhr, So 19:00 Uhr - KuZu Kellertheater

Ein fesselnder Krimi, ein Nachbarschaftsthriller, in dem das Fremde nur eine Wand entfernt ist. Jung, frech, beunruhigend – Hitchcock könnte Pate gestanden haben!

mehr Infos


Regie Martina Esser

Flurgeflüster

(Third Floor)
Psychokrimi von Jason Hall
Deutsch von Peter und John von Düffel

Die dritte Etage eines neu errichteten Wohnblocks mit den Appartements 10, 11 und 12. Er, soeben in Wohnung Nr.11 eingezogen macht Bekanntschaft mit seiner Nachbarin aus Nr.12. Beiläufige Begegnungen, Post wird entgegen genommen, kleine Lästereien, ein gemeinsamer DVD-Abend. Immer öfter dreht sich jedoch die Unterhaltung um die Frage: Wer ist die mysteriöse Nachbarin von Nummer 10, die man nie zu Gesicht bekommt, vor deren Tür aber immer wieder ein Müllsack steht? Jeder Schritt, das Rätsel zu lösen, führt immer tiefer in die Verstrickung. Eine unheilvolle Dynamik nimmt ihren Lauf…

ZUM AUTOR
Jason Hall wurde 1978 in Toronto, Kanada geboren und lebt gegenwärtig in London. Er studierte an drei Universitäten: der Queen´s University in Kanada sowie dem King´s College und der Royal Academy of Art in London.

Sein erstes abendfüllendes Stück “Eyes catch fire“ gewann einen kanadischen Stückewettbewerb und erhielt 2004 die Auszeichnung “Stück des Jahres“. “GBS“, sein zweites Stück wurde neben Toronto
und London auch in New York aufgeführt.

2005 lud das Royal Court Theatre Jason Hall zu einem internationalen Festival in Australien ein. In Folge verbrachte er auf Einladung des British Councils (Großbritaniens internationale Organisation für
Kulturbeziehungen) drei Monate als Stipendiat an einem Theater in Kolumbien.

“Flurgeflüster“ (orig. “Third floor“) wurde 2011 an den Trafalgar Studios in London uraufgeführt. Auch in Deutschland fand das Stück erfolgreich seinen Weg auf die hiesigen Bühnen.

Hier geht es zum TRAILER


Laufzeit

15.02.-24.02.

 

Theater
Gastspiel

'Morte accidentale
di un anarchico'

Mi-Sa 20:00 Uhr, So 19:00 Uhr - Großer Saal

"Teatro In Cerca" - Gastspiel in italienischer Sprache auch in diesem Jahr wieder mit deutschen Untertiteln.
"Teatro In Cerca" in lingua italiana.

mehr Infos

Teatro In Cerca presenta in lingua italiana:

Morte accidentale di un anarchico

Regie: Valerie Kiendl


ZUM STÜCK
Ein Anarchist ist eines Bombenanschlags angeklagt. Doch während seines Verhörs stürzt er sich (?)
aus dem Fenster. War es verzweifelter Selbstmord? Ein Unfall? Eine Verkettung von Missgeschicken?
Oder Vertuschung der inhumanen Verhörmethoden?
Ein "Verrückter" ist der Hochstapelei angeklagt. Des Rollenspielens mehr als kundig, schlüpft er
kurzerhand in die lang ersehnte Rolle eines Richters und lässt die Kommissare und den
Polizeipräsidenten wie die Puppen tanzen. Durch das mehrfache Nachspielen dieser Verhörsituation
mit Todesfolge gibt er zunächst vor, eine neue, möglichst wahrscheinliche Protokoll-Version zu
konstruieren, zieht dabei die Schlaufe aber immer enger und enthüllt schließlich die Lüge.
Dario Fo legt seinem Stück die rechtsextremistischen Bombenanschläge von 1969 zugrunde, für die
den Anarchisten durch Behörden und Presse die Schuld gegeben wurde. Während der Verhöre in
Mailand "fiel" tatsächlich ein Unschuldiger plötzlich aus dem Fenster des 5. Stocks. Dario Fos
metatheatrales Spiel bewegt sich dabei zwischen Shakespeares Hamlet und Brechts epischem
Theater: das Theater als Mittel zur Wahrheitsfindung und das Theater als Wachrütteln des Publikums
zur politischen Aktivität. Dario Fo fügt dem noch die Kraft des (Aus-)Lachens hinzu, um den
Mächtigen die Macht zu nehmen.

ZUR REGIE
Gerade in Würzburg angekommen bringt Valerie Kiendl mit dem teatro in cerca (TiC) ein Stück von
Dario Fo auf die Bühne. Die Doktorandin der Romanistik probiert sich seit mittlerweile vier Jahren
(u.a. auch) an italienischsprachigen Texten aus, als sie zusammen mit Claudia Kiessl teatRom.25
gründete, das Pendant zum TiC an der LMU München. Nach Bearbeitungen von Pirandello, Dante,
Boccaccio, Da Ponte und Ferreri lotet sie mit Dario Fo vor allem das seinem morte accidentale di un
anarchico zugrunde liegende Konzept des teatro verità aus.

TEATRO IN CERCA
Das teatro in cerca, ursprünglich ein Projekt von Romanisten der Universität Würzburg, ist seit 2001
ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Das internationale Ensemble inszeniert jedes Jahr ein
Theaterstück in italienischer Sprache und ist mittlerweile zu einer festen Institution in der
Theaterlandschaft der Stadt Würzburg, aber auch darüber hinaus, avanciert. Zum Repertoire gehören
sowohl Klassiker als auch Geheimtipps des italienischen Theaters. Damit auch diejenigen Zuschauer,
die noch nicht so gut Italienisch sprechen, auf ihre Kosten kommen, gibt es an der Abendkasse
kostenlos ein Programmheft mit ausführlicher Inhaltsangabe in deutscher Sprache (vorab schon zum
Herunterladen). Der Verein TEATRO IN CERCA e. V. – circolo culturale italo-tedesco trägt seit einigen
Jahren auch durch Projekte in anderen Kulturbereichen (u. a. Autorenlesungen, die Italienischen
Filmtage, Aktionen für Kinder) zur Förderung der deutsch-italienischen Verständigung bei.
Regia di Valerie Kindl

ALCUNE PAROLE IN ITALIANO
Morte accidentale di un anarchico è una delle commedie più note di Dario Fo, vincitore del Premio
Nobel per la letteratura nel 1997.
La commedia è dedicata alla "morte accidentale" (come ironicamente ricorda il titolo stesso,
sostenendosi nell'opera la tesi dell'omicidio) dell'anarchico Giuseppe Pinelli, avvenuta al
commissariato di Polizia di Milano in circostanze inizialmente non chiare, poi archiviate da
un'indagine della magistratura come un caso di "malore attivo", il 15 dicembre 1969, cadendo dalla
finestra del quarto piano durante il suo interrogatorio. A seguito della violenta campagna politica che
ne seguì fu ucciso il commissario di polizia Luigi Calabresi.

http://www.teatro-in-cerca.com

PDF Flyer


Samstag

24.02.

 

KulturKlub
Live Musik

Lokalrunde mit "Strabande"
Late-Night-Show

21:30 Uhr Einlass - 22:30 Uhr Beginn KulturKlub Bühne

Den Abend einfach mal entspannt mit selbstgemachter Musik, deutschen Texten, fränkischen Getränken und freiem Eintritt ausklingen lassen...

mehr Infos
Nach einem wunderbaren Release-Konzert auf der gemütlichen KulturKlub-Bühne Ende letzten Jahres kehrt Strabande am Samstag, den 24.2.2018 zurück in die Chambinzky HausBar zur berühmt berüchtigten Late-Night Show zurück! Wer Lust auf nen entspannten Abend mit selbstgemachter Musik, deutschen Texten, fränkischen Getränken und freiem Eintritt hat, der ist herzlichst eingeladen diesen tollen Stunden beizuwohnen. Es wird wahrscheinlich wie immer ein Fest!

Theaterinszenierungen Übersicht 2017 / 2018


Ein brillanter Mord

29.09.-04.11.

Weihnachten auf dem Balkon

16.11.-26.12.

Flurgeflüster

09.02-17.03.

Und alles auf Krankenschein

12.04.-19.05.

Der O´Casey Abend 2x1

29.09.-11.11.

Das Geheimnis der drei Tenöre

31.12.-09.02.

Die Steinzeit ist kein Ponyhof

01.03-07.04.

Landeier-Bauern suchen Frauen

24.05.-30.06.

Revanche

09.11.-26.12.

Die bengalische Rolle

31.12.-03.02.

Patrik Anderthalb

22.03.-12.05.

Romys Pool

06.07-11.08.

Kartentelefon 0931 - 5 12 12 oder 5 12 62

Öffnungszeiten

Kartentelefon und persönliche Reservierungen
im Hause täglich außer montags von 18 - 20 Uhr sowie dienstags von 12 - 14 Uhr.
Außerhalb dieser Zeiten können Sie jederzeit und unkompliziert unseren Webshop nutzen oder auf Tonband, per E-Mail sowie per Fax reservieren.

HausBar
täglich ab 18 Uhr, montags und dienstags nur bei Veranstaltungen geöffnet.

Weitere KulturKlub-Events im Februar


Wildpark Bad Mergentheim
ps:ag
Posthalle Würzburg

Kontakt

Chambinzky
Theater | KulturKlub | HausBar

Valentin-Becker-Straße 2
97072 Würzburg
Telefon: 0931 51212
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2017 Chambinzky
design durch  ps:ag

×